Angebote zu "Delphin" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Lotte Reinigers Märchen & Fabeln (Sonderausgabe...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lotte Reiniger (1899-1981) schuf 1919 ihren ersten Silhouettenfilm. Inspiriert vom altchinesischen Schattenspiel übertrug sie dieses in das Medium Film und konnte eine Welt der Wünsche, Träume und Wunder mit seltener Grazie und traumhafter Leichtigkeit darstellen.Reiniger war lange Jahre beim Filmpublikum nahezu unbekannt. Dabei sind ihre Werke so fantasievoll, vielseitig und ausdrucksstark, dass sie Cineasten wie gelegentliche Kinogänger, Erwachsene und Kinder gleichermaßen faszinieren.Auf dieser Doppel-DVD finden sich die Märchenfilme und Fabeln von Lotte Reiniger in neuer, digitaler Abtastung und verschiedenen Versionen:ASCHENPUTTEL, HÄNSEL UND GRETEL, KALIF STORCH, DIE DREI WÜNSCHE, DER FROSCHKÖNIG, DÄUMELINCHEN, DER HEUSCHRECK UND DIE AMEISE und viele andere Arbeiten aus den Jahren 1922 bis 1961.DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN gewann auf der Biennale in Venedig 1955 den "Silbernen Delphin".Enthält die Filme:1921 Der fliegende Koffer1921 The Flying Coffer1922 Cinderella (Aschenputtel)1935 Der Graf von Carabas (Der gestiefelte Kater)1944-47 Die Goldene Gans1953/54 Puss in Boots (Der gestiefelte Kater)1955 Jack and the Beanstalk1961 Der FroschkönigDie DVD 2 enthält die Filme der Märchen-Serie von 1953/54, die von Primrose für das US-Fernsehen (RKO) und den Britischen Sender BBC produziert wurden, in deutscher und englischer Sprache:AschenputtelDäumelinchenDornröschenDie drei WünscheDer FroschkönigHänsel und GretelDer Heuschreck und die AmeiseKalif StorchSchneeweißchen und RosenrotDas tapfere kleine Schneiderlein

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Die Filme von Reinhard Kahn und Michael Leiner
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Entstanden sind die Filme zwischen 1963 und 1995, die ersten von ihnen an der Hochschule für Gestaltung in Ulm, wo die beiden Filmemacher studierten.Öffentlichkeit und Filmgeschichtsschreibung hatten die Filme so gut wie vergessen, als der Filmkritiker Peter Nau auf sie stieß.Bei einem Abend, den er im Berliner Babylon-Kino unter dem Titel 'Ulmer Schule' mit einer kleinen Auswahl veranstaltete, brach das Publikum in Begeisterung aus. Im vorliegenden Buch zeichnet Peter Nau nach, was das Besondere an diesen Filmen ist, in denen die Geschichten sich aus Miniaturen, die wie Perlen eine Kette bilden, zusammenfügen, in denen das uranfänglich Poetische von Pionieren, die mit etwas ganz Neuem anfangen, wie ein frischer Wind weht, in denen das Wunderbare aus präzis aufgezeichneten Wirklichkeitspartikeln erblüht.Die Filme:Zoo (1964)Ohne Titel (1963)Auf der Suche nach dem Glück (1966/67)Der Reiter ohne Kopf (1966/67)Gabriele (1966/67)Heimkehr (1966/67)Eine Liebe in Dachau (1967)Frage doch das Meer (1967/68)Ein Mädchen schminkt sich (1968)Klaus (1968)Das Blumenmädchen (1968)Gardemädchen (1968)Am Ama Am Amazonas (1969/70)Zwickel auf Byzickel (1969/97)Team Delphin (1969/70)Zwangsgepanzerte Worte (1969/70)Waldi (1979/80)Der Sprüchwörterabend (1980)Mit dem Munde gefilmt (1981) Platzwunder (1983/84)Der Verlust der Mitte (1983/84)Nur Fliegen ist schwerer (1984/85)Pas de deux für Anfänger (1985/86)Naturgeschichte einer Kerze (1988)Rücke vor auf: Frühlingsmorgen (1988/89)Das Guckloch (1989)Nachschleppende Nerze und Verlängerungsstangender Bewegungswerkzeuge (1984-93)Etwas aus Glas (1989-95)

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Antihelden bei Jim Jarmusch
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Filmwissenschaft, Universität Wien, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ich finde es ziemlich komisch, dass man versucht, Delphine zu erforschen und ihre Sprache zu verstehen. Man sieht da einen Typen mit Millionen von Dollars an Computer - Equipment, und sie versuchen zu entschlüsseln, was die Delphine sagen. In der Zwischenzeit taucht ein Delphin auf und sagt auf Englisch:' Ich will Fische.' Sie lernen mühelos unsere Sprache, deshalb finde ich das seltsam. Wir suchen an den falschen Stellen nach Antworten.' In diesem Zitat von Jim Jarmusch spiegelt sich die etwas skurrile, humorvolle und irgendwie weltfremde Art seiner Filme wider. Er kam mit 17 nach New York um Literatur zu studieren, entdeckte seine Liebe zum Film in Paris und lebte diese nach seiner Rückkehr in den 'Big Apple' aus. Die Nähe zur literarischen Form und zur Musik sowie, dass er, als amerikanischer Regisseur, einen Gegenentwurf des typischen Hollywoodkinos darstellt und ein wichtiger Akteur des Independent - Kinos ist, sind Vorzüge, die ihn Auszeichnen. Mit 'Stranger than paradise' (1984) und 'Down by Law' (1986) wurde die Bezeichnung 'American Independent Cinema' zu einem gebräuchlichen Terminus und Jim Jarmusch zu einem (bis heute unabhängigen) 'Star-Regisseur' stilisiert, dessen Filme Kultcharakter erlangten. Sein Ehrgeiz besteht darin, eine neue kinematographische Sprache zu schaffen, die von dem Weltkino zwischen Japan und Europa sowie dem klassischen Hollywood geprägt ist: 'Ich will eine Brücke zwischen diesen Polen finden, ohne eine Seite gegen die andere auszuspielen.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Antihelden bei Jim Jarmusch
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Filmwissenschaft, Universität Wien, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ich finde es ziemlich komisch, dass man versucht, Delphine zu erforschen und ihre Sprache zu verstehen. Man sieht da einen Typen mit Millionen von Dollars an Computer - Equipment, und sie versuchen zu entschlüsseln, was die Delphine sagen. In der Zwischenzeit taucht ein Delphin auf und sagt auf Englisch:' Ich will Fische.' Sie lernen mühelos unsere Sprache, deshalb finde ich das seltsam. Wir suchen an den falschen Stellen nach Antworten.' In diesem Zitat von Jim Jarmusch spiegelt sich die etwas skurrile, humorvolle und irgendwie weltfremde Art seiner Filme wider. Er kam mit 17 nach New York um Literatur zu studieren, entdeckte seine Liebe zum Film in Paris und lebte diese nach seiner Rückkehr in den 'Big Apple' aus. Die Nähe zur literarischen Form und zur Musik sowie, dass er, als amerikanischer Regisseur, einen Gegenentwurf des typischen Hollywoodkinos darstellt und ein wichtiger Akteur des Independent - Kinos ist, sind Vorzüge, die ihn Auszeichnen. Mit 'Stranger than paradise' (1984) und 'Down by Law' (1986) wurde die Bezeichnung 'American Independent Cinema' zu einem gebräuchlichen Terminus und Jim Jarmusch zu einem (bis heute unabhängigen) 'Star-Regisseur' stilisiert, dessen Filme Kultcharakter erlangten. Sein Ehrgeiz besteht darin, eine neue kinematographische Sprache zu schaffen, die von dem Weltkino zwischen Japan und Europa sowie dem klassischen Hollywood geprägt ist: 'Ich will eine Brücke zwischen diesen Polen finden, ohne eine Seite gegen die andere auszuspielen.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot